Als im Dezember 1967 Frau Elisabeth Kriz in Strebersdorf, Rußbergstraße 11, ein kleines Schuhgeschäft eröffnete, dachte wohl niemand daran, dass sich KRIZ-Schuhe einmal zu einem Fixpunkt der Floridsdorfer Geschäftswelt entwickeln würde.

Seit 1988 führt Tochter Gerlinde Kriz-Lawender das Geschäft und erweiterte zielstrebig die Produktpalette. Zu den bewährten Marken wie ARA am Bequemschuhsektor, holte Gerlinde Kriz-Lawender u.a. auch modische und trendige Modelle etwa von Tamaris, Paul Green, Marco Tozzi oder Lloyd in das Sortiment. Komplettiert wird das Angebot bei Schuhmoden Kriz durch zahlreiche Accessoires wie Tücher, Modeschmuck, Mützen, Handschuhe oder Herrengürtel etc.

1967
Altes Portal
45-jähriges Jubiläum